Welche Versicherungen wirklich notwendig sind

Dass die Deutschen zu wenig Versicherungen abschließen, kann man nun wirklich nicht behaupten. Doch von einem optimalen Versicherungsschutz sind die meisten Bundesbürger weit entfernt.

Viele besitzen zwar eine Lebensversicherung, aber eine private Haftpflichtversicherung fehlt noch immer in ca. 30 Prozent der Haushalte. Dies widerspricht aber der eigenen Einschätzung der Bundesbürger, die die Haftpflichtversicherung als eines der drei wichtigsten Versicherungsprodukte ansehen (vgl. hierzu "Umfrage der Zurich-Gruppe: Die wichtigsten Versicherungsprodukte"; Versicherungsjournal 26.11.2012).

Man kann sich im Leben gegen (fast) alles versichern, doch wirklich sinnvoll ist dies schon allein aus Kostengründen nicht. Für einen optimalen Versicherungsschutz genügen meist wenige Versicherungspolicen. Wirklich wichtig ist nur die Absicherung von Risiken, die die Existenz bedrohen. Verzichten Sie auf unnötige Versicherungen und investieren Sie das gesparte Geld in die wirklich notwendigen Versicherungen.

 

Eine Übersicht der neuesten Tests und Häufig gestellter Fragen (FAQs) der Stiftung Warentest finden Sie unter diesem Link.

 

Die nachfolgende Übersicht zeigt Ihnen, welche Versicherungsprodukte zwingend notwendig sind und auf welche Versicherungspolicen Sie verzichten können.

 

Wichtige und unwichtige Versicherungen

Stand: 25.01.2016

Versicherungstyp Art Bedarf Notwendigkeit* Tests
         
Gesetzliche Krankenversicherung Pflicht Pflichtversicherung für jedermann, der sich nicht privat krankenversichern kann oder einen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfalle hat *****
absolut notwendig
Finanztest 11.2015
Finanztest 09.2015
Finanztest 06.2012
Gesetzliche Pflegeversicherung Pflicht Pflichtversicherung für jedermann, der sich nicht privat krankenversichern kann *****
absolut notwendig
 
Private Krankenversicherung Pflicht/
Freiwillig
Für Angestellte mit einem Einkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze, Selbständige und Beamte. Überlegenswert für all diejenigen, die bessere Leistungen als in der gesetzlichen Krankenversicherung wünschen *****
absolut notwendig
Finanztest 05.2014
WiWo 36/2013
Finanztest 11.2012
Private Pflegepflichtversicherung Pflicht/
Freiwillig
Pflichtversicherung für privat Krankenversicherte *****
absolut notwendig
 
Auslandsreisekrankenversicherung Freiwillig Absolut empfehlenswert für Kassenpatienten und Privatversicherte, wenn entweder die Kostenübernahme für medizinisch notwendige Rücktransporte aus dem Ausland fehlt und/oder für Länder ohne Sozialversicherungsabkommen.
Hinweis: Der Krankenrücktransport aus dem Ausland nach Deutschland ist grundsätzlich nicht von den gesetzlichen Krankenkassen zu übernehmen (§ 60 Abs. 4 SGB V).
*****
absolut notwendig
Finanztest 06.2015
Finanztest 09.2013
Finanztest 06.2012
Ambulante Zusatzversicherung Freiwillig Kombination verschiedener Leistungen: Heilpraktiker, Zahnbehandlung, Zahnersatz und Leistungen für kleine Hilfsmittel wie z.B. Brillen und Kontaktlinsen oder große Hilfsmittel wie Rollstühle ***
sinnvoll
Finanztest 10.2010
Stationäre Zusatzversicherung Freiwillig Für Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung mit dem Wunsch nach Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus inkl. 1- und 2-Bett-Zimmer ****
empfehlenswert
Finanztest 12.2015
Finanztest 10.2012
Zahn-Zusatzversicherung Freiwillig Für Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung mit dem Wunsch nach höherwertiger Versorgung im Zahnbereich (Inlays, Onlays, Kronen, Implantate, Kieferorthopädie) ****
empfehlenswert
Finanztest 02.2015
Finanztest 08.2014
Finanztest 05.2012
Pflege-Zusatzversicherung Freiwillig Für Kassenpatienten und Privatversicherte, um die Lücken der Pflegeversicherung zu schließen *****
absolut notwendig
Finanztest 05.2015
StiWa: Themenpaket
Finanztest 08.2013
StiWa: Pflege-FAQ
Finanztest 05.2013
Krankentagegeldversicherung Freiwillig Sehr wichtig für gesetzlich versicherte Selbständige und Angestellte mit einem hohen Einkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze. Sehr wichtiger Aspekt für Personen, die den Erwerb einer Immobilie mit einem Kredit finanziert haben ****
empfehlenswert
Finanztest 11.2013
Finanztest 07.2013
Krankenhaustagegeldversicherung Freiwillig Unnötig. Für Versicherte der gesetzlichen und privaten  Krankenversicherung zur Abdeckung eines möglichen Verdienstausfalles - wird aber bereits durch das Krankengeld der GKV bzw. eine private Krankentagegeldversicherung übernommen *
überflüssig
 
         

 


Angebot | Beratung

Sie sind Endkunde und haben Fragen oder wünschen eine Beratung, einen Termin bzw. ein Angebot zum Thema Private Krankenversicherung (PKV), PflegeBahr- oder Pflegetagegeld-Versicherung, Krankenhaus- oder Zahn-Zusatzversicherung?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Sie erreichen uns unter Tel.: 07125 – 155 860, über Skype (pkv.wiki) oder per E-Mail: info@pkv.wiki
Für Angebote übermitteln Sie uns bitte die hierfür notwendigen Angaben unter Verwendung des zugehörigen Formulars auf unserer Kontaktseite.


 

Weitere äußerst notwendige Versicherungen

Versicherungstyp Art Bedarf Notwendigkeit* Tests
         
Berufsunfähigkeitsversicherung Freiwillig Absicherung der Arbeitskraft: Absolut empfehlenswert für jedermann, insbesondere für privat Krankenversicherte *****
absolut notwendig
Finanztest 08.2015
StiWa: BU-FAQ
Finanztest 07.2013
HB: Helberg-Kritik
StiWa zur Kritik
Finanztest 07.2012
Finanztest 07.2011
Dienstunfähigkeitsversicherung Freiwillig Absicherung der Arbeitskraft für Beamte *****
absolut notwendig
Finanztest 10.2011
Erwerbsunfähigkeitsversicherung Freiwillig Absicherung der Arbeitskraft: Absolut empfehlenswert für diejenigen, die aus Kostengründen keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen können oder aufgrund des Risikos (Berufsgruppe) keinen Versicherungsschutz erhalten *****
absolut notwendig
Finanztest 07.2012
Private Haftpflichtversicherung Freiwillig Absolutes Muss für Jedermann: Die Haftpflichtversicherung bietet Schutz bei Schadenersatzansprüchen Dritter oder wehrt  unberechtigte Ansprüche Dritter ab. Wenn kein Versicherungsschutz besteht, haftet der Schadenverursacher für Schäden ohne eine Obergrenze mit seinem gesamten Vermögen *****
absolut notwendig
Finanztest 12.2014
Finanztest 09.2012
Risiko-Lebensversicherung Freiwillig Absolutes Muss zur Absicherung von Angehörigen, insbesondere bei einem Erwerb von Immobilien *****
absolut notwendig
Finanztest 06.2015
Finanztest 04.2013
Finanztest 09.2012

 

* Nur Sie selbst können eine Entscheidung über die Notwendigkeit der jeweiligen Versicherung im Sinne von wichtig oder unwichtig treffen.
Die Entscheidung, welche Risiken Sie persönlich versichern, können wir Ihnen mit dieser Tabelle nicht abnehmen. 

 

Legende

***** Absolut Notwendig | Unverzichtbar
****  Sehr zu empfehlen
***   Notwendig | Sinnvoll
**    Eingeschränkte Notwendigkeit
*     Überflüssig

 

Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren Versicherungsschutz, da sich der Bedarf im Laufe der Zeit, insbesondere mit dem Beginn einer neuen Lebensphase wie Berufsbeginn, Heirat und/oder Geburt von Kindern sowie dem Renteneintritt, ändern kann.

 


Angebot | Beratung

Sie sind Endkunde und haben Fragen oder wünschen eine Beratung, einen Termin bzw. ein Angebot zum Thema Private Krankenversicherung (PKV), PflegeBahr- oder Pflegetagegeld-Versicherung, Krankenhaus- oder Zahn-Zusatzversicherung?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Sie erreichen uns unter Tel.: 07125 – 155 860, über Skype (pkv.wiki) oder per E-Mail: info@pkv.wiki
Für Angebote übermitteln Sie uns bitte die hierfür notwendigen Angaben unter Verwendung des zugehörigen Formulars auf unserer Kontaktseite.


 

Tests:
(1) Stiftung Warentest: FINANZtest 10/2013 Versicherungscheck: Diese Policen sind wichtig für Sie
(2) Stiftung Waren test: Chat zum Thema Versicherungscheck - Antworten auf Ihre Versicherungsfragen

 

weiter >>

Total votes: 2