Zahnzusatzversicherung: Tarife und Leistungen im Überblick

 

Mit der Einführung der Festzuschuss-Richtlinien durch den Gemeinsamen Bundesausschuss wird von von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Zahnersatz nur noch ein befundbezogener Festzuschuss in Höhe von 50% bis 65% der Regelversorgung übernommen. Gemäß dem Wirtschaftlichkeitsgebot §12 SGB V muss die Regelleistung der Krankenkasse dabei ausreichend, wirtschaftlich und zweckmäßig sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.

Wenn Sie also aus ästhetischen Gründen anstelle der Regelversorgung (Nicht-Edelmetall-Krone) ein darüber hinausgehende gleichartige Versorgung (z.B. eine keramisch vollverblendete Krone) oder eine von der Regelversorgung abweichende andersartige Versorgung (z.B. Implantat statt einer Krone) wünschen, entstehen Ihnen teilweise sehr hohe Restkosten, die selbst bezahlen müssen.

Mit einer passenden Zahnzusatzversicherung können Sie diese Kosten deutlich senken.

 

Nachfolgend eine Übersicht der Zahntarife mit den höchsten Leistungen für Zahnersatz wie Kronen, Brücken, Implantate und Inlays.

 

Stand: 17.12.2017

 

Zahnzusatzversicherung: Übersicht der Tarife mit hoher Leistung für Zahnersatz
 

Versicherer Tarif Zahnersatz
(
Krone, Brücke, Implantat,
Inlay, Material & Labor)
Zahnbehandlung 1)
(Füllung, Wurzelbeh., Zahnreinigung)
mit / ohne AR 2)
(stabiler Beitrag im Alter)
Zahnstaffel Wartezeit 3)
Allianz DentalBest 90 %  (K-B-I)
90 % (Inlays)
90 % (Labor)
100 %
100 %
100 %, max. 120 € p.a.
Nein Ja 8 Monate
  ZahnBest K-B-I:  90 %
Inlays: 90 %
Labor: 90 %
optional
Tarif ZahnFit
Ja Ja Keine
Alte Olden.            
Arag            
Axa            
Barmenia            
BBKK            
Central            
Concordia            
Continentale            
Debeka            
Dt. Ring ZahnTop          
Devk            
Dfv            
Dkv            
Ergo Direkt            
Gothaer            
Hallesche            
HanseMerkur            
Huk-Coburg            
Inter            
LKH            
LVM            
Mecklenburg.            
Mün. Verein            
Nürnberger            
R+V            
Sdk            
Signal ZahnTop          
Ukv            
Universa            
Vigo            
Württ.            

 

 

Legende

1) Zahnbehandlung: Darunter versteht man Leistungen wie Füllungen (Amalgam, Kunststoff), Wurzelbehandlungen, Parodontalbehandlungen sowie Professionelle Zahnreinigung (PZR) / Prophylaxe

2) AR: Hier unterscheidet man Tarife mit oder ohne Alterungsrückstellungen (AR):

>> Bei einer Zahnzusatzversicherung mit AR (Kalkulation nach Art der Lebensversicherung) werden Alterungsrückstellungen gebildet. Diese Rückstellungen werden dazu verwendet, Beitragssteigerungen im Alter für Sie abzumildern oder ganz zu verhindern. Durch die Bildung von Alterungsrückstellungen ist der anfangs zu zahlende Beitrag höher als bei Tarifen ohn AR. Allerdings können bei einem späteren Wechsel des Versicherers die gebildeten Alterungsrückstellungen nicht auf den neuen Versicherer übertragen werden.

>> Bei einer Zahnzusatzversicherung ohne AR (Kalkulation nach Art der Schadenversicherung) werden keine Alterungsrückstellungen gebildet. Dementsprechend steigen die Beiträge hier je nach gewähltem Tarif mit zunehmendem Alter alle fünf bis zehn Jahre – entsprechend den definierten Altersgruppen. Bei einer Entscheidung für Tarife ohne Alterungsrückstellungen sollte vor einem Vertragsabschluss zum einen der Beitrag für Ältere betrachtet werden. Zum anderen kann der anfängliche Beitragsvorteil aufgrund des Schadensvelaufs relativ schnell die Beiträge von Tarifen mit Alterungsrückstellungen einholen. Die Entscheidung fü rTArif emit oder ohne AR will also gut überlegt sein.

3) Die Wartezeiten in der Zahnzusatzversicherung betragen üblericherweise 8 Monate, können über die Versicherungsbedingungen auch erlassen werden

 

****************************************
Angebot | Beratung

Sie sind Endkunde und haben Fragen oder wünschen eine Beratung, einen Termin bzw. ein Angebot zum Thema Private Krankenversicherung (PKV), PflegeBahr- oder Pflegetagegeld-Versicherung, Krankenhaus- oder Zahn-Zusatzversicherung?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Sie erreichen uns unter Tel.: 07125 – 155 860, über Skype (pkv.wiki) oder per E-Mail: info@pkv.wiki
Für Angebote übermitteln Sie uns bitte die hierfür notwendigen Angaben unter Verwendung des zugehörigen Formulars auf unserer Kontaktseite.

****************************************

 

Hinweis
Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert, geprüft und werden laufend aktualisiert. Die bereitgestellten Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Angaben. Alle Angaben ohne Gewähr. Einzig verbindlich sind die Geschäftsberichte der jeweiligen Gesellschaften. Das VersicherungsWiki e.K. behält sich das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen jederzeit - ohne vorherige Ankündigung - vorzunehmen.

 

Service für Journalisten und Versicherer
Sie suchen Zahlen für vergangene Zeiträume, weitere Leistungsdaten der privaten Krankenversicherer (PKV) und/oder Hinweise zur Entwicklung der Ratings im Zeitablauf?

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne bei der Recherche.

 

Quellen:
(1) KZBV: Festzuschuss-Richtlinie, Stand 1.1.2017
 

 

Total votes: 27