Vollversicherung: Premium-Tarife der PKV ohne Selbstbeteiligung im Vergleich

 

  • Sie haben hohe Ansprüche?
  • Für Sie ist nur das Beste gut genug?
  • Sie wünschen die bestmögliche Versorgung im Falle einer Erkrankung?

 

Optimalen Versicherungsschutz bieten Ihnen die nachfolgenden Premium-Tarife der PKV!


Hochwertige Premium-Tarife mit umfangreichen Leistungen eignen sich besonders für:

  • Arbeitnehmer / Selbständige, die eine bestmögliche Versorgung im Falle einer Erkrankung wünschen
  • Arbeitnehmer, da hier der Arbeitgeber bis zu 50% der Beiträge über den Arbeitgeberzuschuss mitfinanziert
  • Arbeitnehmer / Selbständige, die hohe Altersrückstellungen für die Zukunft bilden wollen
  • Arbeitnehmer / Selbständige, die eine hohe Beitragsrückerstattung (BRE) wünschen

 

 

Inhaltsübersicht: Premium PKV-Tarife ohne Selbstbeteiligung (SB) im Vergleich
 

A. Die Premium-Tarife ohne SB in der Kurzübersicht

1. Kurzübersicht
2. Digitale Services
3. Produkt- und Unternehmensratings
4. Die Kriterien unserer Tarifauswahl
5. Beitrag für 30-Jährige, Arbeitgeberzuschuss und Selbstbeteiligung (SB)
6. Beitragsrückerstattung (BRE) für 30-Jährige, Pauschalleistungen und Boni
7. Eintrittsalter 10 Jahre: Beitrag und Selbstbeteiligung (SB)

 

B. Die Tarife im detaillierten Vergleich

8. Ausführlicher Leistungsvergleich nach ausgewählten Kriterien
8a. Ambulante Leistungen im Vergleich
8b. Stationäre Leistungen im Vergleich
8c. Zahn-Leistungen im Vergleich
 

C. Vertrag

9. Vertragsgrundlagen


D. Vorteile der Premium-Tarife
 

E. Antrag / Gesundheitsfragen: Versicherungsfähigkeit prüfen
 

F. Vergleichsrechner: Berechnen Sie Ihren Wunschtarif
 

G. Wechsel in die PKV: Wer kann sich privat versichern

 

1. Premium PKV-Tarife ohne Selbstbeteiligung in der Kurzübersicht


Stand: 14.12.2017

Premium-Tarife mit SB im Vergleich >>
Die besten Preis-Leistungstarife >>

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Markt-
Einführung
 02.1974 01.2013
01.2017 (BMKD)
09.2010 05.2017  10.2009
Art des 
Tarifsystems
modulare Bausteine modulare Bausteine Kompakt-Tarif modulare Bausteine Kompakt-Tarif
Selbstbeteiligung
(SB)
keine SB keine SB keine SB keine SB keine SB
Hinterlegter
Rechnungszins
2,75 %   k.A. 2,50 % 2,00 % 2,75 % 
Beitrags-
Erhöhung (BAP)
01.01.2018 01.04.2017 01.01.2018 -- 01.01.2017
Vergleichs-
Rechner
Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot
Fragen /
Kontakt
Kontakt Kontakt Kontakt Kontakt Kontakt
a
Amb. Leistungen
(Kurz-Übersicht)

 
         
Ärztliche
Leistungen
100 % 100 % 100 % 100 % 100 %
Brillen / 
Kontaktlinsen
alle 24 Monate oder bei Änderung > 0,5 Dioptr. zu 100%, Kontaktlinsen max. 300 Euro alle 2 Jahre
bis zu 500 Euro
alle 2 Jahre
bis zu 260 Euro
alle 3 Jahre
bis zu 1.000 Euro
alle 2 Jahre
bis zu 300 Euro, ab 8 Dioptr. doppelte Leistung
Vorsorge-
Untersuchungen
Ja Ja Ja Ja Ja
Gebührenordnung
(GOÄ)
> 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ
a
Stat. Leistungen (Kurz-Übersicht)
 
         
Unterbringung
(1-Bett / 2-Bett)
1-Bett-Zimmer 1-Bett-Zimmer 1-Bett-Zimmer 1-Bett-Zimmer 1-Bett-Zimmer
Wahlleistungen
(Chefarzt)
Ja, inkl. Chefarzt-Behandlung Ja, inkl. Chefarzt-
Behandlung
Ja, inkl. Chefarzt-
Behandlung
Ja, inkl. Chefarzt-
Behandlung
Ja, inkl. Chefarzt-
Behandlung
Gebührenordnung
(GOÄ)
> 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ
a
Zahn-Leistungen (Kurz-Übersicht)
 
         
Zahnbehandlung
(ZB)
100 % 100 % 100 % bis 550 €
> 550 € zu 75 %
100 % 100 %
Zahnersatz
(ZE)
80 % 75 %
(85 % bei koop. Zahnärzten)
100 % bis 550 €
75 % > 550 €
90 % 90 %
bei jährl. Prophylaxe
(AVB beachten)
Zahnstaffel
(Ja / Nein)
Ja Ja Ja Ja Ja
Gebührenordnung
(GOZ)
> 3,5 fach GOZ > 3,5 fach GOZ > 3,5 fach GOZ > 3,5 fach GOZ > 3,5 fach GOZ

Top ↑
 

 

2. Digitale Services

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
a
Digitale-Services

 
         
Telemedizin
(Ärztl. Video-Beratung)
Ja, Teleclinic     Nein  
Rechnungs-App
(Rechnungen via App einreichen)
Ja Ja Ja Ja Ja
App Zusatzfunktion (medizin. Hilfe, Details zum versicherten Tarif)       Nein  
Tarifwechsel-
Rechner online
Nein Ja   Nein  

Top ↑
 

 

3. Produkt- und Unternehmens-Ratings

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
a
Produkt-Rating

 
         
Assekurata
(Stand: 26.10.2017)
kein Rating kein Rating Note 1,3
(sehr gut) 
Note 1,1
(sehr gut)
kein Rating
Focus-Money
(Heft 38/2017)
sehr gut
(207, 220 ,528)
sehr gut
(BMK1, BMZ1)
hervorragend
(NK Bonus)
gut
(AM12, S1, Z8)
gut
(Exklusiv-Plus 1)
Focus-Money
(Heft 38/2016)
gut
(207, 220 ,528)
sehr gut
(BMK1, BMZ1)
hervorragend
(NK Bonus)
-- gut
(Exklusiv-Plus 1)
a
Versicherer-Rating
 
         
Versicherer-Analyse
Assekurata
kein Rating kein Rating Note A+
(sehr gut)
Note A+
(sehr gut )
kein Folge-Rating

Top ↑
 

4. Die Kriterien unserer Tarifauswahl


Die hier angezeigten Tarife entsprechen diesen Auswahlkriterien::

  • Freie Arztwahl – Kein Primärarzt-Prinzip
  • Vereinbarte Selbstbeteiligung (SB): 0 EUR
  • Ambulante Erstattung (A): auch oberhalb der Höchstsätze (> 3,5 GOÄ)
  • Stationäre Behandlung (S): 1-Bett-Zimmer inkl. Chefarzt-Behandlung
  • Stationäre Erstattung (S): auch oberhalb der Höchstsätze (> 3,5 GOÄ)
  • Zahnarzt (Z): 100% Erstattung für Zahnbehandlung (ZB)
  • Zahnarzt (Z): mindestens 75 % Erstattung für Zahnersatz (ZE)
  • Zahnärztliche Erstattung (Z): auch oberhalb der Höchstsätze (> 3,5 GOZ)
  • Gebührenordnung: Erstattung oberhalb der Höchstsätze ( A / S / Z > 3,5 GOÄ / GOZ)
  • Die abgebildeten Tarife sind lediglich ein Ausschnitt aus der Vielzahl der möglichen Tarifkombinationen
  • Die Gegenüberstellung ist eine vereinfachte Darstellung der Tarife und kann eine qualifizierte Beratung nicht ersetzen

 

5. Beitrag 2018 für 30-Jährige, Arbeitgeberzuschuss und Selbstbeteiligung (SB)

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Selbstbeteiligung
(SB)
keine SB keine SB keine SB keine SB keine SB
Monats-
Beitrag 2017
731,92 € 617,89 € 564,49 € 769,31 € 585,83 €
           
Monats-
Beitrag 2018
782,11 € 617,89 € 585,99 € 769,31 € 585,83 €
abzgl.
Arbeitgeber-Zuschuss
- 335,53 € - 308,95 € - 292,50 € - 329,45 € - 292,92 €
zu zahlender
Netto-Beitrag
446,58 € 308,94 € 293,49 € 439,86 € 292,91 €
Zum Vergleich:
GKV-Höchstbeitrag
         
KV-
Höchstbeitrag
in 2018  KV
(14,6% von 4.425)
646,05 €    
durchschnittl.
Zusatzbeitrag
in 2018  1,0% 44,25 €    
Pflege-
Höchstbeitrag
in 2018 PPV
(2,55% von 4.425)
112,84 € 123,90 €  
GKV-
Höchstbeitrag
in 2018  Summe Familien 803,14 € 814,20 €  
zu zahlender
Eigenanteil
  Familien 423,70 € 429,23 €  


Hinweis:

(1) Die PKV-Beiträge gelten für 30-jährige Personen bis zum 31.12.2018 und beinhalten den gesetzlich vorgeschriebenen Beitragszuschlag, die Pflegepflichtversicherung sowie ein Krankentagegeld ab dem 43. Tag in Höhe von 100 € / Tag (3.000 Euro / Monat). 

(2) Alle Daten wurden sorgfältig recherchiert und überprüft. Das VersicherungsWiki e.K. übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen. Verbindlich sind ausschliesslich die jeweils aktuellen Allg. Versicherungsbedingungen (AVB) in Verbindung mit den gültigen Tarifbedingungen. Verbindliche Angebote sind bei den jeweiligen Versicherern oder dem Internetportal PKV-Wiki anzufordern.

Top ↑

 

6. Beitragsrückerstattung (BRE) 2018 für 30-Jährige, Pauschalleistungen und Boni

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Gesundheits-
Bonus
Nein Nein mtl. Bonus 60 €, max. 720 € p.a. bei Leistungs-freiheit Nein 1.KJ | 2.KJ | 3.KJ
600 | 750 | 900 €
Verhaltens-
Bonus
Nein Nein Nein 500 €
für Prävention
1.KJ | 2.KJ | 3.KJ
200 | 250 | 300 €
Beitragsrück-
erstattung (BRE)
gestaffelt fest gestaffelt fest fest
Höhe der BRE
(in Monats-beiträgen MB)
2 | 3 MB 1.500 € 1 | 1,5 | 2 | 2,5 | 3 MB 3 MB 3 MB
BRE
im 1. VJ
1.050,42 € 1.500 € 481,21 € 1.426,98 € 1.453,23 €
BRE
im 2. VJ
1.575,63 € 1.500 € 721,82 € 1.426,98 € 1.453,23 €
BRE
im 3. VJ
1.575,63 € 1.500 € 962,42 € 1.426,98 € 1.453,23 €
BRE
im 4. VJ
1.575,63 € 1.500 € 1.203,03 € 1.426,98 € 1.453,23 €
BRE
im 5. VJ
1.575,63 € 1.500 € 1.443,63 € 1.426,98 € 1.453,23 €


Hinweis:

(1) Die ausgewiesenen Beitragsrückerstattungen gelten für 30-jährige Personen bei Leistungsfreihheit.

(2) Ein Anspruch auf Arbeitgeberzuschuss besteht auch für Kinderbeiträge, sofern der maximale Zuschuss noch nicht erreicht wurde.

(3) Alle Daten wurden sorgfältig recherchiert und überprüft. Das VersicherungsWiki e.K. übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen. Verbindlich sind ausschliesslich die jeweils aktuellen Allg. Versicherungsbedingungen (AVB) in Verbindung mit den gültigen Tarifbedingungen. Verbindliche Angebote sind bei den jeweiligen Versicherern oder dem Internetportal PKV-Wiki anzufordern.

Top ↑

 

7. Eintrittsalter 10 Jahre: Beitrag 2018 und Selbstbeteiligung (SB)

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Selbstbeteiligung
(SB)
keine SB keine SB keine SB keine SB keine SB
Monats-
Beitrag 2017
266,51 € 227,12 € 200,40 € 225,10 € 164,97 €
           
Monats-
Beitrag 2018
254,55 € 227,12 € 200,40 € 225,10 € 164,97 €
abzgl.
Arbeitgeber-Zuschuss
- 127,28 € - 113,56 € - 95,94 € - 112,55 € - 82,49 €
zu zahlender
Netto-Beitrag
127,2 € 113,56 € 96,94 € 112,55 € 82,48 €
Zum Vergleich:
GKV-Beitrag Kinder
         
KV-
Höchstbeitrag
in 2018  KV
(14,0% von 1.015)
142,10 €    
durchschnittl.
Zusatzbeitrag
in 2018 1,0% 10,15 €    
Pflege-
Höchstbeitrag
in 2018  PPV
(2,80% von 1.015)
28,42 €    
GKV-
Höchstbeitrag
in 2018  Summe 180,67 €    


Hinweis:

(1) Die PKV-Beiträge gelten für 10-jährige Personen und beinhalten den gesetzlich vorgeschriebenen Beitragszuschlag und die Pflegepflichtversicherung. 

(2) Ein Anspruch auf Arbeitgeberzuschuss besteht auch für Kinderbeiträge, sofern der maximale Zuschuss noch nicht erreicht wurde.

(3) Alle Daten wurden sorgfältig recherchiert und überprüft. Das VersicherungsWiki e.K. übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen. Verbindlich sind ausschliesslich die jeweils aktuellen Allg. Versicherungsbedingungen (AVB) in Verbindung mit den gültigen Tarifbedingungen. Verbindliche Angebote sind bei den jeweiligen Versicherern oder dem Internetportal PKV-Wiki anzufordern.

Top ↑

 

8. Ausführlicher Leistungsvergleich nach ausgewählten Kriterien


8a. Ambulante Leistungen im Vergleich

Premium-Tarife mit SB im Vergleich >>
Die besten Preis-Leistungstarife >>

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Ambulante
Leistungen
         
Art des
Tarifsystems
modulare
Bausteine
Kompakt-Tarif Kompakt-Tarif modulare
Bausteine
Kompakt-Tarif
Ambulante Selbstbeteiligung (SB) keine SB keine SB keine SB keine SB keine SB
Ärztliche
Behandlung
100 % 100 % 100 % 100 % 100 %
Primärarzt-
Prinzip
Nein Nein Nein Nein Nein
Brillen / 
Kontaktlinsen
alle 24 Monate oder bei Änderung > 0,5 Dioptr. zu 100%, Kontaktlinsen max. 300 Euro alle 2 Jahre
bis zu 500 Euro
alle 2 Jahre
bis zu 260 Euro
alle 3 Jahre
bis zu 1.000 Euro
alle 2 Jahre
bis zu 300 Euro, ab 8 Dioptr. doppelte Leistung
Refraktive Chirugie
(z.B. LASIK / LASEK)
einmalig
1.000 € je Auge
bei medizin. Notwendigkeit Ja, 1.500 € je Auge
(AVB beachten)
Ja, 3.000 € je Auge
(AVB beachten)
Ja, 1.500 € für beide Augen (AVB beachten)
Hilfsmittel-Management (HMM) Ja Ja Ja Ja Ja
Hilfsmittel ohne HMM
(Rollstuhl, Prothesen)
100 %
(AVB beachten)
80 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
Hilfsmittel bei
Bezug über HMM
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
Ergotherapie / Logopädie 100 % 100 %
(gem. Heilmittel-verzeichnis)
80 %
(gem. Heilmittel-verzeichnis)
100 % 80 %
(max. 2,3 GOÄ - AVB beachten)
offener
Hilfsmittel-Katalog
Ja Ja Ja Ja Ja
Erstattung
Heilpraktiker
100 % 80 %
(max. 1.000 € p.a.)
80 %
(max. 2.600 € p.a.)
100 %
(max. 1.000 €  p.a.)
100 %
(max. 2.000 €  p.a.)
Abrechnung
Heilpraktiker
GebüH GebüH / Hufeland GebüH GebüH / Hufeland GebüH
Naturheilverfahren (Hufeland) Nein Ja, alle Verfahren nach Hufeland Ja, falls erfolgs-versprechend wie die Schulmedizin
(AVB beachten)
Ja, alle Verfahren nach Hufeland Nein
Arznei- und Verbandsmittel 100 % 100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)

100 %
(AVB beachten)

Heilmittel (Massagen, Krankengymnastik) 100 % 100 %
(gem. Heilmittel-verzeichnis)
80 %
(gem. Heilmittel-verzeichnis)
100 %

80 % (100 % bei schweren Er-krankungen)

Heilmittel-
verzeichnis
Nein Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Nein geschlossener
HM-Katalog
(AVB beachten)
Ambulante
Transportkosten
nur bei bescheinigter Gehunfähigkeit 100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
Ambulante
Psychotherapie
100 % 100 | 80 | 70 %
(bis 30. | 31.- 60. | ab 61. Sitzung)

80 %
(AVB beachten)

100 %
(AVB Beachten)
100 %
(AVB beachten)
max. Anzahl
der Sitzungen p.a.
max. 50 Sitzungen keine Begrenzung keine Begrenzung keine Begrenzung max. 50 Sitzungen
Schutz-
Impfungen
100 % 100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
Vorsorge-Untersuchungen 100 % 100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
Vorsorge ohne An-rechnung auf SB / BRE Nein Ja Ja, bis 720 € p.a. (Bonus-Leistung) und mit Vorsorge-gutscheinen (nicht garantiert) Ja, bis 500 € p.a. Ja
Ambulante OP 100 % 100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)

100 %
(AVB beachten)

100 %
(AVB beachten)

Besonderheit
amb. OP
Nein VU zahlt zusätzlich
200 € Bonus
Nein Kostenvoran-
schlag notwendig
VU zahlt zusätzlich
200 € Bonus
Gebührenordnung
(GOÄ)
> 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ

Premium-Tarife mit SB im Vergleich >>
Die besten Preis-Leistungstarife >>

Top ↑
 

8b. Stationäre Leistungen im Vergleich

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Stationäre
Leistungen
         
Selbstbeteiligung (SB) im Krankenhaus keine SB keine SB keine SB keine SB keine SB
Freie Wahl des Krankenhauses Ja Ja Ja Ja Ja
Stationäre
Behandlung
100 % 100 % 100 % 100 % 100 %
Mehrbett-Zimmer + 
diensthabender Arzt
Ja Ja Ja Ja Ja
Unterbringung
(1-Bett / 2-Bett)
1-Bett-Zimmer 1-Bett-Zimmer 1-Bett-Zimmer 1-Bett-Zimmer 1-Bett-Zimmer
Wahlleistungen
(Chefarzt)
Ja, inkl. Chefarzt-Behandlung Ja, inkl. Chefarzt-
Behandlung
Ja, inkl. Chefarzt-
Behandlung
Ja, inkl. Chefarzt-
Behandlung
Ja, inkl. Chefarzt-
Behandlung
Ersatz-Krankenhaus-Tagegeld bei Verzicht auf Wahlleistungen Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Übernahme der
Kosten in Privatklinik
Ja Ja Ja Ja Nein
Erstattung für gezielte, stationäre Auslands-behandlung Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Stationäre
Transportkosten
100 % 100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
Rooming-in Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Stationäre
Psychotherapie
100 % 100 % 100 % 100 % 100 %
Anschlussheil-
behandlung (Reha)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
Gebührenordnung
(GOÄ)
> 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ > 3,5 fach GOÄ

Premium-Tarife mit SB im Vergleich >>
Die besten Preis-Leistungstarife >>

Top ↑
 

8c. Zahn-Leistungen im Vergleich

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Zahn-
Leistungen
         
Selbstbeteiligung (SB) beim Zahnarzt keine SB keine SB keine SB keine SB keine SB
Prohylaxe 100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
100 % bis 500 €
> 500 € zu 75 %
100 %
(AVB beachten)
100 %
(AVB beachten)
Prophylaxe ohne Auswirkung SB / BRE Nein Ja Ja, bis 720 € p.a. (Bonus-Leistung) Ja, bis 500 € p.a. Ja
Zahnbehandlung
(ZB)
100 % 100 % 100 % bis 550 €
75 % > 550 €
100 % 100 %
Zahnersatz
(ZE)
80 % 75 %
(85 % bei koop. Zahnärzten)
100 % bis 550 €
75 % > 550 €
90 % 90 %
bei jährl. Prophylaxe
(AVB beachten)
Kieferorthopädie
(Kfo)
80 % 100 %
(Alter beachten)
75 %
(ohne HKP 37,5 %)
90 % 80 % (+20 % bei erfolgreichem Abschluss)
Gnathologie (funktions-analyt. /-therapeut. Behandlungen) 80 % 75 %
(85 % bei koop. Zahnärzten)
100 % bis 550 €
75 % > 550 €
100 % 90 %
Zahnstaffel
(ZB, ZE, Kfo)
Ja
ZB, ZE, Kfo
Ja
ZE, Kronen, Inlays
Ja
ZB, ZE, Kfo
Ja
ZE, Kfo
Ja
ZB, ZE, Kfo
Zahnstaffel
bzgl. RB / EB / LB
Rechnungsbetrag Rechnungsbetrag Rechnungsbetrag Rechnungsbetrag Leistungsbetrag
Zahnstaffel
(Höhe)
1. KJ 1.025 €
2. KJ 2.050 €
1. VJ 1.000 €
1.-2. VJ 2.000 €
1.-3. VJ 3.000 €
1.-4. VJ 4.000 €
1.-5. VJ 5.000 €
1.-2. KJ 1.800 €
3.-4. KJ 2.600 €
5.-6. KJ 3.900 €
7.-8. KJ 5.200 €
9.-10. KJ 7.800 €
1.-2. KJ 3.000 €
1.-3. KJ 5.000 €
1.-4. KJ 7.500 €
im 1. VJ 750 €
1.-2. VJ 1.500 €
1.-3. VJ 3.000 €
1.-4. VJ 4.500 €
Zahnstaffel entfällt
bei Unfall
Ja Ja Ja Ja Ja
Heil- und Kostenplan (HKP) notwendig Nein Nein Ja, ab 2.500 €
(AVB beachten)
Ja, > 3.000 € RB Ja, ab 2.500 € RB
Leistungskürzung
bei fehlendem HKP
Nein Nein Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Nein
Material- und Laborkosten gemäß den obigen Prozentsätzen gemäß den obigen Prozentsätzen gemäß den obigen Prozentsätzen gemäß den obigen Prozentsätzen max.
mittlere Preislage
Gebührenordnung
(GOZ)
> 3,5 fach GOZ > 3,5 fach GOZ > 3,5 fach GOZ > 3,5 fach GOZ > 3,5 fach GOZ

Premium-Tarife mit SB im Vergleich >>
Die besten Preis-Leistungstarife >>

Top ↑
 

Wichtig:

Diese Gegenüberstellung ist eine vereinfachte Darstellung der Tarife! Diese Übersicht kann und soll eine Prüfung der zugrundeliegenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und Tarifbedingungen nicht ersetzen wie das nachfolgende Beispiel verdeutlicht.
Fordern Sie Ihren persönlichen ausführlichen Leistungsvergleich der von Ihnen gewünschten Tarife an.

 

Die unterschiedliche Erstattung von Heilmitteln wie Massagen, Krankengymnastik

a) Beispiel 1

80% der Kosten werden für Heilmittel erstattet, soweit sie durch staatlich geprüfte Angehörige anerkannter Heil- und Heilhilfsberufe sowie durch
Logopäden und Ergotherapeuten durchgeführt werden. Wobei die Erstattung der Leistungen des Logopäden und des Ergotherapeuten auf
die Regelhöchstsätze der GOÄ begrenzt ist
.

b) Beispiel 2

100% der Kosten werden für Heilmittel erstattet, soweit sie von Ärzten, Heilpraktikern oder Angehörigen anderer staatlich anerkannter Heil(hilfs)berufe (z.B. Masseuren) erbracht werden. Übernommen werden medizinische Bäder, Massagen, Packungen, Inhalationen, mechanische Behandlungen, Bestrahlungen und andere logopädische Behandlung einschließlich Stimmbildungen, Schwangerschaftsgymnastik (jedoch keine Geburtsvorbereitungs-kurse), Krankengymnastik und Übungsbehandlungen sowie Ergotherapie und Podologie. Nicht ersetzt werden Mehraufwendungen für die Behandlung in der Wohnung des Patienten.

c) Beispiel 3

100% der Kosten werden für Heilmittel erstattet, soweit die Kosten ortsüblich und angemessen sind. Übernommen werden Heilmittel, soweit sie von Ärzten, Heilpraktikern oder nach Verordnung durch Ärzte oder Heilpraktiker von anderen staatlich geprüften oder staatlich anerkannten Angehörige von Osteopathen, Physiotherapeuten, Logopäden, Sonderschullehrer oder Diplom-Pädagogen mit dem Schwerpunkt Sprachbehindertenpädagogik,
Ergotherapeuten, Podologen, Masseure, Hebammen), erbracht werden. Erstattet werden auch bei medizinischer Notwendigkeit die Kosten für
einen Hausbesuch.

 

Wie diese Beispiele zeigen kann gemäß den Aussagen in Werbebroschüren die Erstattung 100 % betragen, maßgeblich ist jedoch die hinterlegte Bezugsquelle in den Allg. Versicherungsbedingungen (AVB) bzw. in den Tarifbedingungen (TB).
 

Die Frage muss also lauten: 100 % Erstattung von was?

Die Werbeaussage verspricht 100% im Bereich Massage und Krankengymnastik (KG), tatsächlich wird in der Praxis nur der übliche Preis erstattet

  • für Massage 13,80 Euro pro Behandlung
  • für Manuelle Therapie 22,50 Euro pro Behandlung
  • für Krankengymnastik 24,48 Euro pro Behandlung

 

Alle Daten wurden sorgfältig recherchiert und überprüft. Das VersicherungsWiki e.K. übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen. Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise am Ende dieser Seite!

Top ↑

 

9. Vertragsgrundlagen

Premium-Tarife mit SB im Vergleich >>
Die besten Preis-Leistungstarife >>

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Vertrags-
Grundlagen
         
Abfrage-Zeitraum
amb. Behandlungen
3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre
Abfrage-Zeitraum
station. Behandlungen
5 Jahre 5 Jahre 10 Jahre (5 Jahre bis Eintrittsalter 32) 5 Jahre 5 Jahre
Abfrage-Zeitraum
psych. Erkrankungen
10 Jahre 5 Jahre 10 Jahre 10 Jahre 10 Jahre
Sind Kinder alleine versicherbar Ja Ja Ja, ab Geburt als versicherte Person
(AVB beachten)
Ja, sofern mind. ein Elternteil in PKV vollversichert ist Ja, ab
dem 4. Lebensjahr
(AVB beachten)
Weltweiter Versicherungsschutz Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten) 
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Ja
(AVB beachten)
Wartezeiten
(Ja / Nein)
3 Mo Allg. | 8 Mo f. Zahn, Entbindung u. Psychotherapie keine Wartezeiten 3 Mo Allg. | 8 Mo f. Zahn, Entbindung u. Psychotherapie keine Wartezeiten keine Wartezeiten
Erlass
Wartezeiten
Ja, durch Nachweis d. Vorversicherung möglich -- Ja, durch Nachweis d. Vorversicherung möglich -- --
Hinterlegter
Rechnungszins
2,75 % k.A. 2,50 % 2,00 % 2,75 %
Tarif-Kalkulation
(mit oder ohne RST)
inkl. Alterungs-rückstellungen inkl. Alterungs-Rückstellungen inkl. Alterungs-Rückstellungen inkl. Alterungs-Rückstellungen inkl. Alterungs-Rückstellungen
Verzicht auf ordentl. Kündigungsrecht Ja Ja Ja Ja Ja
Höchst-
Aufnahmealter
Nein  Nein ab 60 Jahre ärztl. Zeugnis notwendig ab 56 Jahre erweiterte Gesund-heitsprüfung ab 55 Jahre ärztl. Zeugnis notwendig
Mindestvertrags-
laufzeit
2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 1 Jahr (VJ) 2 Jahre
Definition Jahr:
KJ oder VJ
VJ KJ VJ abweichendes VJ
01.07. bis 30.06.
VJ
AVB
(Allg. Bedingungen)
    AVB AVB AVB
Tarif
(Tarifbedingungen TB)
AVB inkl. TB AVB inkl. TB Tarif NK 
Tarif URZ
TB: AM10
TB:  S1    
TB:  Z9    
Tarif
Tarifbeschreibung (Highlights) Highlights Highlights Highlights SDK-Tarife
Tarifwerke
 
Tarifinfos       weitere
Tarifinfos
weitere
Tarifinfos
Versicherer im
Fakten-Check
Information über den Versicherer Informationen über den Versicherer Informationen über den Versicherer Informationen über den Versicherer Informationen über den Versicherer

 

Die Kranken-Vollversicherung Ihrer Wahl

 

Versicherer
Tarifbezeichnung 210-220-529 BestMed BMK0-
BMKD-BMZ1
NK Bonus, URZ AM10-S1-Z9 EXKLUSIV-
Plus 0
Angebot
(kostenlos)
Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot
Fragen /
Kontakt
Kontakt Kontakt Kontakt Kontakt Kontakt

Premium-Tarife mit SB im Vergleich >>
Die besten Preis-Leistungstarife >>

 

Wichtig:

Diese Gegenüberstellung ist eine vereinfachte Darstellung der Tarife! Diese Übersicht kann und soll eine Prüfung der zugrundeliegenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und Tarifbedingungen nicht ersetzen.
Fordern Sie Ihren persönlichen ausführlichen Leistungsvergleich der von Ihnen gewünschten Tarife an.

 
Alle Daten wurden sorgfältig recherchiert und überprüft. Das VersicherungsWiki e.K. übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen. Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise am Ende dieser Seite!

Top ↑

 

D. Vorteile der Premium-Tarife


Für wen eignen sich Premium-Tarife ohne Selbstbeteiligung?

Hochwertige Premium-Tarife mit umfangreichen Leistungen eignen sich besonders für:

  • Arbeitnehmer / Selbständige, die eine bestmögliche Versorgung im Falle einer Erkrankung wünschen
  • Arbeitnehmer, da hier der Arbeitgeber bis zu 50% der Beiträge über den Arbeitgeberzuschuss mitfinanziert
  • Arbeitnehmer / Selbständige, die hohe Altersrückstellungen für die Zukunft bilden wollen
  • Arbeitnehmer / Selbständige, die eine hohe Beitragsrückerstattung (BRE) wünschen

 

Premium-Tarife ohne Selbstbeteiligung (SB) besitzen zwar den Nachteil eines höheren Beitrags, haben andererseits aber den Vorteil, dass wesentlich höhere Alterungsrückstellungen gebildet werden. Je höher der zu zahlenden Beitrag in jungen Jahren ist, desto mehr Altersrückstellungen werden gebildet. Dies hat den Vorteil, dass bei einer späteren Umstufung in einen anderen Tarif derselben Gesellschaft, die zu erzielende Ersparnis umso größer ist.

 

Mit oder ohne Selbstbeteiligung

Ob sich die Wahl eines Tarifs mit Selbstbeteiligung für Arbeitnehmer rechnet, hängt vom Einzelfall ab (Höhe des Arbeitgeberzuschusses oder ob der max. AG-Zuschuss bereits überschritten ist).
 

Fakt ist

  • dass Tarife mit einer Selbstbeteiligung die Prämie senken
  • dass mit einer SB auch der Arbeitgeberzuschuss zur Krankenversicherung sinkt
  • dass sich Arbeitgeber nicht an der vereinbarten Selbstbeteiligung (SB) beteiligen und
  • dass die Beitragsrückerstattung (BRE) sich ebenfalls verringert

 

Für Selbständige hingegen ist die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung oftmals von Vorteil,

  • da diese Beitragslast der Krankenversicherung alleine zu tragen haben und
  • die Prämienersparnis oft deutlich höher ist als die zu tragenden Kosten im Krankheitsfalle

 

Steuerlicher Aspekt

Auch unter steuerlichen Gesichtspunkten können sich Premium-Tarife lohnen. Mit der Einführung dess Bürgerentlastungsgesetzes (BEG) zum 01.01.2010 können die Beiträge für eine private Krankenversicherung (PKV) in voller Höhe steuerlich abgesetzt werden, sofern der Versicherungsschutz nach Art, Umfang und Höhe der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) entspricht. Während auch die Beiträge zur Pflegepflichtversicherung steuerlich geltend machen können, bleibt das Krankengeld von dieser Regelung ausgenommen.

Nicht steuerlich ansetzbar sind die Beitragsanteile für Leistungen, die über die medizinische Grundversorgung hinausgehen. Darunter fallen z.B. die Prämien für die Chefarztbehandlung (wahlärztliche Leistungen) oder die Unterbringung im Einzelzimmer im Krankenhaus. 

Als Faustformel gilt, dass in der Mehrzahl der Fälle ca. 80 Prozent der tatsächlich gezahlten Beiträge steuerlich absetzbar sind.

Bei einer Betrachtung der Netto-Beitäge* von Premium-Tarifen und Tarifen mit Regelleistungen ist der zu zahlende Aufpreis für Premium-Tarife meist geringfügig – die langfristig zu erzielenden Vorteile aber immens: deutliche Mehrleistungen, einen höheren Arbeitgeberzuschuss, eine geringere Selbstbeteiligung (SB) sowie eine höhere Beitragsrückerstattung (BRE) 

* nach Abzug des Arbeitgeberzuschusses und unter Berüksichtigung des Bürgerentlastungsgesetzes


Jeder Kunde hat es also selbst in der Hand, wie er für das Alter vorsorgt.

 

Unser Tipp

  • Wählen Sie hochwertige Premium-Tarife ohne Selbstbeteiligung (SB)
  • Wählen Sie hochwertige Premium-Tarife mit umfangreichen Leistungen
  • 1-Bett-Zimmer, Chefarzt-Handlung, unbegrenzte Erstattung im stationären Bereich (> 3,5 fach Gebührenordnung GOÄ)
  • Wählen Sie Tarife mit ambulanter und zahnärztlicher Erstattung oberhalb der Gebührenordnung (> 3,5 fach GOÄ / GOZ)
  • Um den max. Arbeitgeberzuschuss zu erhalten und gleichzeitig höhere Alterungsrückstellungen aufzubauen, sind Tarife ohne Selbstbeteiligung (SB) zu empfehlen


Top ↑

 

E. Antrag / Gesundheitsfragen: Versicherungsfähigkeit prüfen


Bei einem Wechsel in die PKV kommt den Gesundheitsfragen im Antrag eine entscheidende Rolle zu. Zur Überprüfung Ihrer Versicherungsfähigkeit haben wir nachfolgend die Gesundheitsfragen der jeweiligen Anträgen abgebildet:

 

Top ↑

 

F. Vergleichsrechner: Berechnen Sie Ihren Wunschtarif


Mit unserem kostenlosen Vergleichsrechner können Sie einen gezielten Marktvergleich der Tarife der Kranken-Vollversicherung durchführen. Berechnen Sie Ihren Wunschtarif und vergleichen Sie die verschiedenen Anbieter hinsichtlich der Leistungen und Beiträge.
 

Top ↑

 

G. Wechsel in die PKV: Wer kann sich privat versichern

 
Grundsätzlich ist ein Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV) ist nur für alle "Freiwillig Versicherten" der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) möglich, wie
 

  1. Arbeitnehmer und Angestellte, deren Einkommen die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) übersteigt
  2. Existenzgründer | Selbständige | Freiberufler
  3. Beamte | Beamtenanwärter | Beamte auf Probe | Richter
  4. Studentinnen und Studenten

 

d.h. Beamte und Selbständige unterliegen nicht der Versicherungspflicht in der GKV, sie können sich jederzeit privat versichern.

 

Wann wird ein Arbeitnehmer bzw. Angestellter "freiwillig versichert" bzw. "versicherungsfrei"?

Mit Überschreiten der gültigen Jahresarbeitsentgeltgrenze wird ein Arbeitnehmer bzw. Angestellter "versicherungsfrei" bzw. freiwilliges Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung. Wird die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) überschritten, endet die Versicherungspflicht mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem sie überschritten wird. Dies gilt nur, wenn das Entgelt die vom Beginn des nächsten Kalenderjahres an geltende Jahresarbeitsentgeltgrenze auch übersteigt. Rückwirkende Erhöhungen des Entgelts werden dem Kalenderjahr zugerechnet, in dem der Anspruch auf das erhöhte Entgelt entstanden ist. (§ 6 Abs. 4 SGB V).
 

Dabei bestimmt die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG / Versicherungspflichtgrenze), ab welcher Höhe des jährlichen Brutto-Arbeitsentgelts ein Arbeitnehmer bzw. Angestellter nicht mehr in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert ist.

In 2018 beträgt die Jahresarbeitsentgeltgrenze 4.950,00 EUR brutto / Monat bzw. 59.400 EUR brutto / Jahr (2017: 4.800,00 EUR brutto / Monat bzw. 57.600 EUR brutto).

 

****************************************
Angebot | Beratung

Sie sind Endkunde und haben Fragen oder wünschen eine Beratung, einen Termin bzw. ein Angebot zum Thema Private Krankenversicherung (PKV), PflegeBahr- oder Pflegetagegeld-Versicherung, Krankenhaus- oder Zahn-Zusatzversicherung?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Sie erreichen uns unter Tel.: 07125 – 155 860, über Skype (pkv.wiki) oder per E-Mail: info@pkv.wiki
Für Angebote übermitteln Sie uns bitte die hierfür notwendigen Angaben unter Verwendung des zugehörigen Formulars auf unserer Kontaktseite.

****************************************

 

Total votes: 34